myPOS blog Ratschläge

Аcquirer – Was bedeutet das für den Zahlungsprozess?

In der Welt der Zahlungsakzeptanz gibt es viele Fachbegriffe – einer davon ist der englischstammige „Acquirer“. Wenn dieser Begriff für Sie als Händler neu ist und Sie Zahlungen über ein POS-Gerät oder sogar online über Ihre Website oder Ihren Online-Shop akzeptieren möchten, dann ist dieser Blog-Beitrag für Sie.

Hier erfahren Sie nämlich, was Acquiring ist, welche Schritte der Zahlungsvorgang umfasst und worauf Sie achten müssen, wenn Sie einen Vertrag mit einem Acquirer schließen. Also, lassen Sie uns loslegen.

Was ist eine Acquiring-Funktion?

Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass es nicht nur Acquirer-Banken gibt, sondern auch Merchant-Acquirer, also Finanzinstitute, die die Acquiring-Funktion für eine Bank übernehmen.

Die Definition eines Acquirers lautet im Wesentlichen: Ein Merchant-Acquirer oder eine Acquirer-Bank ist eine Institution, die es einem Händler ermöglicht, Zahlungen über ein POS-Gerät oder online anzunehmen, indem sie ihm ein zuverlässiges Händlerkonto zur Verfügung stellt, auf das die Gelder der Kunden letztlich überwiesen werden.

Der Zahlungsvorgang

Der Zahlungsvorgang eines Händlers läuft in der Regel folgendermaßen ab:

  1. Der Karteninhaber legt seine Karte am POS-Gerät des Händlers vor, und die Kommunikation zwischen den verschiedenen Teilnehmern im Prozess beginnt.
  2. Die Daten des Karteninhabers werden über das Gateway des Händlers an die Acquiring-Bank übermittelt, die dann die Zahlung bei dem jeweiligen Kartensystem (z.B. Visa oder Mastercard) anfordert.
  3. Das Kartensystem setzt sich dann mit dem Kartenemittenten des Kunden in Verbindung, um festzustellen, ob der Betrag auf dem Konto des Kunden verfügbar ist.
  4. Die Transaktion wird dann genehmigt oder abgelehnt, und diese Information wird an das Kartensystem weitergeleitet, das mit der Acquiring-Bank kommuniziert und den Händler über den Status benachrichtigt.
  5. Schließlich findet innerhalb weniger Sekunden eine Menge Kommunikation statt!

Worauf ist dabei zu achten?

Wenn Sie auf dem Markt sind und Zahlungen annehmen wollen, sollten Sie sich auf jeden Fall bei einem Acquirer anmelden. Es gibt jedoch einige Überlegungen, die Sie berücksichtigen müssen, bevor Sie den Vertrag unterschreiben.

Hier sind ein paar davon:

  • Ist der Merchant-Acquirer PCI-konform? Dies bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene für Ihre Transaktionen.
  • Bieten sie ein kostenloses Geschäftskonto für mehrere Währungen an?
  • Wie werden Sie für Ihren Zahlungsakzeptanzbedarf bezahlen? Bezahlen Sie eine Transaktionsgebühr für jede Transaktion oder kommen noch monatliche Fixkosten hinzu?
  • Wie viele Währungen werden Sie akzeptieren können?
  • Bekommen Sie eine sofortige Abrechnung und Zugang zu den erhaltenen Geldern?
  • Und noch etwas: Werden Sie Zugang zu einem 24/7-Kundenservice erhalten?

All dies sind wichtige Überlegungen, die Sie beachten sollten, wenn Sie sich bei einem Acquirer bzw. einer Acquiring-Bank anmelden.

Schlussbemerkungen

Nachdem Sie jetzt die Bedeutung des Begriffs „Acquirer“ kennen gelernt haben, sind Sie einen Schritt näher dran, nahtlose Zahlungen von Ihren Kunden über deren Kredit-, Debit- oder sogar Guthabenkarten zu akzeptieren!

Dies ist ein wichtiger Schritt für Sie, denn Kartenzahlungen werden in einer von Covid-19 geprägten Landschaft immer häufiger und stärker bevorzugt.

Diesen Beitrag teilen:

Ähnliche posts

Kontaktieren Sie uns
Cookie

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen aus

2-3