FAQ

  • E-Geld

    Sie möchten mehr über E-Geld erfahren? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

    Was ist E-Geld und kann man es anfassen?

    E-Geld ist echtem Geld gleichwertig. Obwohl man es nicht anfassen kann, kann man mit E-Geld alles kaufen.

    Aber wo wird E-Geld dann aufbewahrt?

    Genauso wie Papiergeld wird E-Geld auf Konten aufbewahrt. Diese Konten sind jedoch viel besser geschützt.

    Wann wurde E-Geld erfunden?

    Die erste E-Geld-Richtlinie der EU stammt aus dem Jahr 2000 und seitdem wird E-Geld vom Europäischen Parlament reguliert.

    Wozu wurde E-Geld erfunden?

    Ziel bei der Erschaffung von E-Geld war es, ein Gegengewicht zum Monopol der Banken in Bezug auf die hohen Gebühren und die Marktregulierung zu schaffen.

    Wer steht hinter E-Geld-Konten?

    Diese Konten werden von bankenähnlichen Finanzinstituten namens „E-Geld-Instituten“ geführt. Diese Institute sind berechtigt, elektronisches Geld herauszugeben und zu benutzen.

    Was passiert mit meinem Geld, wenn es von einem E-Geld-Institut verwahrt wird?

    Ihr Geld wird auf sogenannten getrennten Konten aufbewahrt, bei denen die Unantastbarkeit von Kundengeldern gewährleistet ist und deren Verwendung als Finanzmittel für Kredite oder Investitionen nicht zulässig ist.

    Was kann man mit E-Geld machen?

    Alles, was man auch mit Papiergeld machen kann. Wenn Sie E-Geld an einem Geldautomaten abheben, wird es zu Papiergeld.

    Wie sicher sind E-Geld und Zahlungen, die mit E-Geld getätigt werden?

    Dank der fortschrittlichen Technologien und der mehrstufigen Kundenidentifikationsverfahren sind E-Geld-Transaktionen äußerst sicher.

    Kann ich E-Geld ins Ausland überweisen?

    Aber natürlich! Sie können E-Geld an jedes und von jedem zugelassenen Finanzinstitut auf der ganzen Welt senden.

    Hat E-Geld noch andere Vorteile?

    Ja! E-Geld ist die schnellste, einfachste und sicherste Art, Geld jederzeit und überall kostengünstig über Ihr Online-Konto zu senden und zu empfangen.

    Besitzt myPOS eine Lizenz zur Arbeit mit E-Geld?

    myPOS Europe Ltd. ist in London (Vereinigtes Königreich) angemeldet und von der britischen Financial Conduct Authority als Finanzinstitut für elektronisches Geld gemäß der EU-Richtlinie 2009/110/EG (die „EMD“) sowie den einschlägigen Vorschriften der Jahre 2011 und 2017 zugelassen.

    Ist das E-Geld auf meinem Konto durch ein Ausgleichssystem gedeckt?

    E-Geld-Konten von myPOS fallen nicht unter die üblichen Ausgleichssysteme der EU oder des Vereinigten Königreichs (z. B. das Financial Services Compensation Scheme [FSCS] im Vereinigten Königreich), die für Bankkonten gelten und für Bankkunden, jedoch nicht für Kunden von Zahlungsinstituten zugänglich sind. Dies liegt daran, dass das von myPOS ausgegebene E-Geld nicht als Einlage oder Anlagedienstleistung gilt und Sie daher nicht durch ein Ausgleichssystem für Anleger geschützt sind.

    Als E-Geld-Institut verwahrt myPOS jedoch alle Kundengelder getrennt auf speziellen, gesicherten Konten, die in Übereinstimmung mit den spezifischen Anforderungen der Aufsichtsbehörden eingerichtet und geführt werden. myPOS führt diese Konten bei anerkannten Banken, die ebenfalls von den Aufsichtsbehörden zugelassen sind. Die Art, Struktur und Funktionsweise dieser Konten bieten einen wichtigen Schutz für Sie und gewährleisten, dass Ihr Geld sicher ist und Ihnen zur Verfügung steht.

    War dieser Artikel hilfreich?

    Danke für Ihr Feedback!

    Danke für Ihr Feedback!

    Senden Sie uns Ihr Feedback

Kontaktieren Sie uns
Cookie

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen aus

2-3