myPOS blog Ratschläge

Was ist FinTech – Finanztechnologie Bedeutung

Der Begriff FinTech oder Finanztechnologie beschreibt Innovationen und Technologien, die im Finanzdienstleistungssektor zum Einsatz kommen. Auch wenn der Begriff simpel erscheint, verbirgt sich dahinter eine Vielzahl von Dienstleistungen, die sich im neuen digitalen Zeitalter kontinuierlich verändern.

In diesem Artikel erfahren Sie, was FinTech ist und wie es in der Finanzbranche angewendet wird.

Was ist FinTech?

Der Begriff FinTech setzt sich aus den Begriffen “Finanzen” und “Technologie” zusammen und ist ein Synonym für alle Unternehmen, die mit Hilfe von Technologie Finanzdienstleistungen und -prozesse verbessern oder automatisieren.

Der Begriff bezeichnet eine schnell wachsende Branche, die in vielfältiger Weise den Interessen von Verbrauchern und Unternehmen entspricht. Von mobilem Banking und Versicherungen bis hin zu Kryptowährungen und Investmentinstrumenten – FinTech eröffnet eine schier endlose Palette von Anwendungsmöglichkeiten.

Zu den treibenden Faktoren der Branche gehört, dass viele der traditionellen Banken die Technologie durch aktive Investitionen, Übernahmen oder Partnerschaften mit FinTech-Unternehmen unterstützen und sich zu eigen machen. Es ist viel einfacher, den digital aufgeschlossenen Kunden ihren Wünschen entsprechend Dinge anzubieten, während man gleichzeitig die Branche weiterentwickelt und relevant bleibt.

Wie funktioniert FinTech in der Praxis?

Der Begriff Fintech bezeichnete zunächst Technologien, die im internen System von Banken oder anderen Finanzinstituten zum Einsatz kamen. Mittlerweile hat der Begriff jedoch auch eine Vielzahl anderer, eher verbraucherorientierter Anwendungsbereiche eingeschlossen.

Dank dieser Art von Technologie kann man Gelder verwalten, mit Aktien handeln, für Lebensmittel zahlen oder Versicherungen abschließen. Mit FinTech-Unternehmen wie myPOS lassen sich Zahlungen über eine Vielzahl von Modalitäten annehmen, unter anderem über ein POS-Terminal oder komplett online.

Die von FinTech bereitgestellten Hilfsmittel revolutionieren für viele Verbraucher die Art und Weise, ihre Finanzen zu verwalten und erleichtern es ihnen, einen Überblick darüber zu behalten. Statistiken zufolge sind die Investitionen im Bereich der finanztechnologischen Tools allein im Jahr 2017 um 18 % gestiegen.

Für Verbraucher ohne Bankkonten stellt Fintech eine flexible Möglichkeit zur Inanspruchnahme von Finanzdienstleistungen dar, ohne dafür eine Bankfiliale aufsuchen zu müssen. Und diese Art von Technologie wurde zu einem großen Teil mit genau diesem Ziel entwickelt – dem Verbraucher durch einfach zu bedienende Hilfsmittel einen unmittelbaren Zugang zu seiner Vermögenswelt zu geben.

FinTech-Unternehmen wenden eine Vielzahl von Technologien an, darunter künstliche Intelligenz (KI), Big Data, Blockchain und robotergestützte Prozessautomatisierung (RPA).

KI-Algorithmen können einen Einblick in die finanziellen Gewohnheiten der Kunden geben und es Finanzinstituten ermöglichen, eine bessere Strategie zu erarbeiten. Chatbots sind ebenfalls ein KI-basiertes Instrument für eine bessere Kundenbetreuung durch die Banken.

Große Datensätze ermöglichen die Vorhersage von Kundeninvestitionen und Marktveränderungen, damit neue Strategien und Pläne erstellt werden können, das Kaufverhalten der Kunden ausgewertet, die Aufdeckung von Betrugsfällen verbessert und Marketingstrategien ausgearbeitet werden können.

Blockchain ist beispielsweise eine neue Technologie im Finanzsektor, die bei vielen Unternehmen zu erheblichen Investitionen geführt hat. Die dezentrale Funktionsweise von Blockchain kann dazu führen, dass für die Ausführung von Transaktionen keine dritte Partei mehr erforderlich ist.

Beispiele für FinTech

Beispiele aus der Fintech-Branche

1. Plattformen für Crowdfunding

Über Crowdfunding-Plattformen können die Verbraucher Geld an andere Nutzer der Plattform schicken oder von diesen erhalten, wodurch Einzelpersonen oder Unternehmen an einem Ort Mittel aus verschiedenen Quellen bündeln können.

Anstelle eines herkömmlichen Kredits bei einer Bank besteht nun die Möglichkeit, direkt mit Investoren in Kontakt zu treten und so ein Projekt oder ein Unternehmen zu unterstützen. Auch wenn die Anwendungsmöglichkeiten variieren, ist die Anzahl der Crowdfunding-Plattformen in den letzten Jahren um ein Vielfaches gestiegen.

2. Blockchain und Kryptowährung

Börsen für Kryptowährungen sind auf Grund ihrer Arbeitsweise ein Paradebeispiel für FinTech in der Praxis. Über diese Plattformen lässt sich Kapital sicher kaufen, verkaufen und anlegen.

Darüber hinaus können Blockchain-Dienste durch die Speicherung von Herkunftsangaben in der Blockchain zur Betrugsbekämpfung genutzt werden. Auch wenn Kryptowährungen und die Technologie der Blockchain eher als untypische Verwendung von FinTech gelten, so haben sie doch einen Großteil der Investmentwelt eingenommen.

3. Mobiles Bezahlen

In der letzten Zeit nutzen viele Verbraucher die Möglichkeit des mobilen Bezahlens mit ihrem Smartphone.

Unter Einsatz immer ausgefeilterer Technologien sind Dienste entstanden, mit denen Nutzer online oder über ein mobiles Endgerät Geld transferieren und Zahlungen vornehmen können – darunter auch die beliebte softPOS App für die Zahlungsakzeptanz myPOS Glass.

4. Versicherungen

In der Versicherungsbranche, oder InsurTech, erstreckt sich das Spektrum der FinTech von der Kfz-Versicherung über die Hausratversicherung bis hin zum Datenschutz. Darüber hinaus locken FinTech-Lösungen von Start-ups aus der Versicherungsbranche zunehmend Finanzmittel an.

5. Robotergestützte Beratung und Aktienhandel

In der Vermögensverwaltung hat die Roboterberatung mit algorithmischen Empfehlungen für das Portfoliomanagement zur Effizienzsteigerung und Kostensenkung einen Aufschwung erlebt.

Infolge der Einführung ausgefeilterer Technologien, die verschiedene Optionen für Portfolios ununterbrochen analysieren können, haben sich die Finanzinstitute dahingehend angepasst, dass sie online automatisierte Beratungsdienste anbieten.

Eine der populärsten und wichtigsten Innovationen in der Finanztechnologie ist wahrscheinlich die Entwicklung von Apps für den Aktienhandel. Statt wie bisher direkt an der Börse zu handeln, können Anleger nun mit einem Fingertipp auf ihrem Mobilgerät Aktien kaufen und verkaufen.

6. Apps für die Budgetplanung

Eine der gängigsten Einsatzmöglichkeiten von FinTech sind Apps zur Budgetierung für den Verbraucher, deren Beliebtheit hat in den vergangenen Jahren exponentiell zugenommen.

In der Vergangenheit mussten die Nutzer mit Schecks oder Excel-Tabellen arbeiten, um den Überblick über ihre Finanzen zu behalten. Doch seit die Revolution im Finanzwesen die Entwicklung von Apps für die Finanzdienstleistung angestoßen hat, können Verbraucher ihre Einnahmen und Ausgaben einfach und effizient kontrollieren und andere Budgetierungstools nutzen, wodurch sich der Umgang der Verbraucher mit ihrem Geld revolutioniert hat.

Die Zukunft der FinTechbranche

Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass sich die FinTech-Branche in den letzten zehn Jahren rasant entwickelt hat und der Anteil der Investitionen in FinTech-Systeme weiter steigt. Finanzinstitutionen, die die Digitalisierung verschlafen, werden in einem wettbewerbsintensiven Umfeld nur schwer überleben können.

Die Technologie, das maschinelle Lernen und die künstliche Intelligenz dominieren allmählich die von Unternehmen geforderten Betriebsabläufe.

Fazit

Das starke Wachstum der FinTech-Branche ist in erster Linie auf die Möglichkeiten für kleine Akteure, mit den traditionellen Banken und Finanzinstituten auf Augenhöhe zu konkurrieren, zurückzuführen.

In dieser Branche geht es nicht mehr darum, wer der größte Anbieter ist, sondern wer die sich ständig ändernden Verbraucherwünsche am schnellsten und flexibelsten erfüllen kann. Darüber hinaus bieten FinTech-Unternehmen keine Standardlösungen mehr an.

Stattdessen bieten sie gezielte Dienstleistungen – oft Nischendienstleistungen – an, die einen spezifischen finanztechnischen Aspekt abdecken und zuweilen wesentlich kostengünstiger sind als die Angebote traditioneller Finanzdienstleister. Angesichts des zunehmenden Erfindungsreichtums der Verbraucher werden die Unternehmen der FinTech-Branche am erfolgreichsten sein, die auch in Zukunft effiziente Innovationen und damit neue Lösungen für dynamisch entstehende Probleme bereitstellen.

Diesen Beitrag teilen:

Ähnliche posts

Kontaktieren Sie uns
Cookie

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen aus

2-3